In der 2. Runde des Kreispokal mussten wir beim Meisterschaftskandidaten aus Firrel antreten. Da wir wussten,  dass sie uns spielerisch etwas überlegen sein werden, wollten wir auf Konter mit unseren schellen Stürmern setzten. Wie befürchtet legte Firrel los wie die Feuerwehr und wollte schnell für klare Verhältnisse sorgen. In der 12. Munite kam dann der erste Dämpfer für die Gastgeber. Nach unserem ersten guten Konter gingen wir durch Moussa mit 1:0 in Führung. Folgerichtig rollte ein Angriff nach dem anderen auf unser Tor, wobei wir gut verteidigten und auch etwas Glück hatten. Als wir uns etwas von den Druck erholen konnten kam leider dann doch zu diesen Zeitpunkt etwas überraschend der Ausgleich noch vor der Halbzeit. In der Halbzeit waren wir uns einig, an der Taktik festzuhalten und auf diesen einen Konter zu warten. Nach Anpfiff wurde das Spiel ausgeglichener. Nach einem wiederholten rüden Foul an Moussa sah sein Gegenspieler Gelb-Rot und musste eher duschen gehen. In der 75. Minute sind wir dann durch einen super Pass von Yannick Kunze auf Moussa wieder 2:1 in Führung gegangen. Firrel setzte jetzt alles auf eine Karte und erspielte sich ein Chance nach der anderen raus wo bei Frank unserer Torwart einfach nicht zu überwinden war. Und so wie es kommen muss hilft in der 93. Minute nur ein Platzfehler Firrel zum Ausgleich. Das anschließende Elfmeterschießen ist schnell erzählt. Firrel hatte heute einfach mehr Glück gehabt und gewann dieses. Nach der ersten Enttäuschung kam aber auch gleich nach dem ersten Bier die Erkenntnis, dass wir heute eine echt starke Mannschaftsleistung abgeliefert haben.

III. Herren – Spielbericht Kreispokal 2.Runde

Ein Gedanke zu „III. Herren – Spielbericht Kreispokal 2.Runde

  • 25. August 2018 um 3:27
    Permalink

    Es war sicher kein Angsthasenfußball. Aber offensiv doch recht zögerlich und ideenlos. Da mag die Angst, dass man hinten (gerade über rechts) sehr anfällig ist und sich keinen Konter einfangen will, durchaus eine Rolle spielen.

Schreibe einen Kommentar