SG Jheringsfehn/Stikelkamp gelingt nächster Pokalstreich. Im Viertelfinale des Sparkassen-Pokals Ostfriesland bezwang das Team den klassenhöheren Verein FC Norden. Am Ende war es ein verdienter 3:0 Erfolg.
Die Mannschaft von Ysker/Jetses zeigte von Beginn an eine sehr konzentrierte Leistung. Die Partie war gerade einmal zwei Minuten alt, als die SG mit 1:0 in Führung ging. Nach einem schönen Pass von Jonas Mindrup auf Stürmer Simon Ihler, lief dieser auf das FC-Tor zu. Seinen Schuss konnte Keeper Berndt nur abklatschen lassen und Nick Janssen hatte keine Mühe das runde Leder aus knapp 13 Metern ins leere Tor zu schieben. Eine Viertelstunde war gespielt und die Zuschauer waren sich einig, dass spielerisch bessere Team war die SG. Von Norden war zu diesem Zeitpunkt nichts zu sehen. Die Viererkette stand sicher und im Mittelfeld wurden die wichtigen Zweikämpfe gewonnen. Nick Janssen, Nico Karstan und Tim Freudenberg waren sehr präsent und sorgten für Ruhe und Ordnung im Spielaufbau. Auf den Außenbahnen sorgten Jonas Mindrup und Lars Prygoda immer wieder für Gefahr. Die zweite gute Möglichkeit die Führung auszubauen hatte Kapitän Nick Janssen. Sein Kopfball nach einer Flanke ging nur knapp über das Tor. Zwischen der 20. und 40. Minute versuchte der Ostfrieslandligist Norden etwas mehr Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Doch wenn einmal ein Ball auf FC-Stürmer Stöhr gespielt wurde, war die Abwehr meist der Sieger im Duell mit ihm oder Torhüter Jannik Heiten war zur Stelle. Heiten zeigte gerade bei Eckbällen eine sehr gute Strafraumbeherrschung und war immer rechtzeitig zur Stelle. Eine nennenswerte Torchance hatte der FC im ersten Durchgang nicht zu verbuchen. Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel hatte Jonas Mindrup die riesen Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Nach Zuspiel von Nico Karstan tauchte er völlig freistehend vor dem FC-Keeper auf. Der FC-Keeper glänzte mit einem Reflex. Der Ball flog in Richtung Torlinie und als Simon Ihler den Ball ins Tor schießen wollte, rettete ein Norder Spieler noch vor der Linie. Nach dem Seitenwechsel konnte Jonas an der Außenlinie nur durch ein Foul gestoppt werden. Timo Reimers trat den Freistoß vor das Tor und Lars Baumann köpfte den Ball in den Torwinkel zum 2:0 (47.). Nur drei Minuten später war es Simon Ihler der nach Pass von Tim Freundenberg am 16er den Ball mit voller Wucht über das Tor hämmerte. Das erste Lebenszeichen von Norden gab es dann in der 62. Spielminute. Einen Freistoß aus knapp 18 Metern ballerte Aziz Belhadj an die Latte. In den folgenden zehn Minuten ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen, doch Norden war einfach zu harmlos. Lange Bälle wurden vor das Tor geschlagen. Entweder konnte Jannik die Bälle abfangen oder die Viererkette konnte den Ball aufnehmen. In der 76. Minute landete das runde Leder bei dem kurz zuvor eingewechselten Henning Hilbrands. Henning setzte zu einem Sololauf auf der rechten Seite an. Umspielte den ersten Gegenspieler mit Leichtigkeit und auch am nächsten FC-Spieler ging er vorbei. Im Strafraum angekommen, konnte er nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Der Schiedsrichter pfiff sofort Elfmeter. Simon Ihler legte sich den Ball zurecht und vollstreckte sicher zum 3:0. Die letzten zehn Minuten spielte die junge SG-Truppe die Begegnung locker zu ende und gewann verdient dieses Pokalviertelfinalspiel. Trainer Ysker fand nur lobende Worte für die Leistung seiner Mannschaft. “Alle – wirklich alle haben hervorragend gespielt und wir haben heute einen wirklich tollen Fußballabend erlebt!”
Aufstellung: Jannik Heiten, Keno Tapken, Enno de Buhr, Timo Reimers, Lars Baumann (59. Marco Lüken), Nick Janssen, Nico Karstan (81. Tammo Albers), Tim Freudenberg, Jonas Mindrup, Lars Prygoda (65. Henning Hilbrands), Simon Ihler.

1 Herren zieht ins Halbfinale ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen | Ablehnen
589