TV Bunde II 0:3 SG Jheringsfehn/Stikelkamp

SG mit überzeugendem Auswärtssieg trotz akuter Personalnot

Beim heutigen Auswärtsspiel gegen die abstiegsbedrohte Reserve des TV Bunde musste das Trainerteam um Andreas Ysker gleich auf sieben Spieler aus dem aktuellen Kader verzichten. Neben Kapitän Nick Janssen fehlte heute u.a. auch Mittelfeldmotor Nico Karstan. Mehrere Spieler gingen angeschlagen in die Partie und bei der Aufstellung war einige Fantasie von Nöten. Dennoch war die Marschrute der Trainer klar: Der 5. Tabellenplatz sollte unbedingt verteidigt werden.
Für einen skurrilen Spielbeginn sorgten dieses Mal nicht die Spieler sondern das junge Schiedsrichtergespann. Aus für Aussenstehende bislang unbekannten Gründen waren keine Fahnen für die Linienrichter vorhanden. Kurzerhand wurde ein Provisorium aus Eckfahne und Plastikstab zusammengeschustert und mit 15 Min Verspätung konnte die Partie beginnen.
Die Zuschauer beider Seiten sahen in der Anfangsphase auf der traumhaften Bunder Anlage ein zerfahrenes Spiel. Der SG war anzumerken, dass man mit vielen Veränderungen zu kämpfen hatte und die Heimelf versuchte mit robuster Zweikampfführung die Oberhand zu gewinnen. Wer auf schöne Spielzüge und Torchancen hoffte war in den ersten 20 Minuten völlig fehl am Platz. So fiel auch das 0:1 quasi aus dem Nichts. Jonas Mindrup zog in der gegnerischen Hälfte von rechts nach Innen und spielte auf den freistehenden Timo Reimers. Der lies wie bereits in der Vorwoche aus rund 20 Metern dem Torhüter mit einem platzierten Distanzschuss keine Chance. Aber auch danach bekam die SG das Spiel nicht richtig in den Griff. Viele Zweikämpfe und letztlich ungenaue Zuspiele standen auf beiden Seiten auf dem Programm. Der durchgelaufene Enno de Buhr hatte in der 31. Minute noch die beste Chance. Eine Kopfballablage konnte er jedoch (fast in gewohnter Manier 😉 ) nicht im Gehäuse unterbringen. So ging es mit einer knappen aber nicht unverdienten Gästeführung in die Kabine.
In der zweiten Hälfte bekamen die Fehntjer das Spiel dann besser in den Griff. Bunde hatte zwar den ersten Torschuss im zweiten Durchgang, die SG fand aber nun mehr zu ihrem gewohnten Kombinationsspiel und die Defensive um Ersatzkapitän Enno und den heute überragenden Keno Tapken lies nichts anbrennen. Offensiv waren immer wieder ungenaue Abspiele im letzten Drittel zu verzeichnen, man war jedoch nun deutlich am Drücker. In der 59. Minute verstolperte Jonas noch in aussichtsreicher Position den Ball und in der 74. verzog Ihler aus 8 Metern freistehend nach toller Vorarbeit über Tim und Jonas.
Bunde schaffte es trotz der vergebenen Möglichkeiten der SG kaum Druck aufzubauen und so wurde es trotz der knappen Gästeführung nicht wirklich spannend. In der 85. machte der A-Jugendliche Dennis Fischer dann den Deckel drauf. Nach einem langen Freudenberg-Freistoß aus dem Halbfeld stahl Dennis sich am zweiten Pfosten davon und war einen Schritt eher als der herausstürmende Keeper am Ball. Er überlupfte zum verdienten 0:2. Damit war der Wille der Heimelf dann auch endgültig gebrochen. In der 90. Minute erhöhte Ihler noch zum 0:3 Endstand.

Die SG hat heute bewiesen, dass man auch trotz einer Vielzahl von abwesenden Stammspielern in der Lage ist ein Spiel zu dominieren und einen Sieg einzufahren. Die A-Jugendlichen fügen sich bereits jetzt hervorragend ins Team ein und Moral und Einsatz des gesamten Teams stimmen in jedem Spiel. Durch diesen Sieg und begünstigt durch die Niederlagen der Verfolger aus Hollen und Filsum konnte man Platz 5 in der Tabelle vorerst verteidigen. Der ärgste Verfolger kommt jedoch aus der Nachbarschaft. Im Fehn-Derby geht es am kommenden Freitag gegen den SV Warsingsfehn. Aktuell liegt die SG noch zwei Punkte vor, Warsingsfehn hat jedoch ein Spiel weniger. Will man den benachbarten Rivalen endgültig hinter sich lassen ist also ein Derbysieg pflicht. Ein intensives und interesantes Spiel ist vorprogrammiert, glücklicherweise dann auch wieder mit vielen wichtigen Rückkehrern auf Seiten der SG.

1.Herren feiert Auswärtssieg in Bunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen | Ablehnen
599